Der DDR Militärstrafvollzug und die Disziplinareinheit Schwedt (1968-1990)

Buchpräsentation und Lesung

Beginn: 29.03.2017 18.30 Uhr

Ende: 21:00 Uhr

Museum der Stadt Pasewalk, Prenzlauer Straße 23a, 17309 Pasewalk

16 Menschen lassen uns teilhaben an ihren Erinnerungen an ihre Zeit im Militärgefängnis in Schwedt oder in der Disziplinareinheit auf dem gleichen Gelände. Die Erinnerungen der Zeitzeugen beschreiben einen Zeitraum von 1968 bis 1989. Die erzählten Geschichten nehmen uns mit in eine Vergangenheit, die für die Betroffenen oftmals immer noch nicht vergangen ist. Die Zeitzeugen erzählen von Demütigung und Gewalt, Einsamkeit und Verzweiflung , aber auch von Würde und Stolz, Freundschaft und Vertrauen, die selbst unter den unmenschlichsten Bedingungen gelebt und erfahren werden können.

Begrüßung

Dr. Marie Anne Subklew

Stellvertreterin der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

Einführung

Arno Polzin, Mitarbeiter beim BStU und Herausgeber

Lesung

Paul Brauhnert, Buchautor und Herausgeber

Moderation

Dr. Marie Anne Subklew

Musik

Karsten Intrau, Gitarre

Veranstalter:
Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur
Hegelallee 3, 14467 Potsdam
www.aufarbeitung.brandenburg.de 

Informationen zum Buch:

Brauhnert, Hübner, Polzin (Hrsg.):
Der DDR-Militärstrafvollzug und die Disziplinareinheit in Schwedt

(1968-1990)

© 2013 Metropol Verlag

ISBN: 978-3-86331-245-9

letzte Änderung am 14.03.2017