Stellenausschreibung zwei Bürgerberaterinnen/ Bürgerberater für AuB

Die LAkD sucht für die Anlauf- und Beratungsstelle zwei Bürgerberater / innen

Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD) ist Träger der Anlauf- und Beratungsstelle für ehemalige Heimkinder in der DDR. Die Anlaufstelle berät und unterstützt Betroffene bei der Inanspruchnahme von Hilfen aus dem Fonds „Heimerziehung in der DDR in der Zeit von 1949 bis 1990“.  

Die LAkD sucht für die Anlauf- und Beratungsstelle frühestens zum 15. Juni 2017 befristet bis zum 31. Dezember 2017 am Dienstort Potsdam

zwei Bürgerberaterinnen/ Bürgerberater.

 Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Beratung von Menschen, die in der DDR in einem Heim der Jugendhilfe untergebracht waren (telefonische Erstberatung, persönliche Fondsberatungsgespräche, Hausbesuche)
  • Erarbeitung von Vereinbarungen über Leistungen aus dem Fonds „Heimerziehung in der DDR in den Jahren 1949 bis 1990“ und damit verbundene Verwaltungstätigkeit
  • Dokumentation und statistische Auswertung der Beratungstätigkeit
  • Unterstützung bei der Aktenrecherche in Archiven und beim Kontakt mit Behörden und Institutionen

 Anforderungen:

  • Abschluss eines sozialpädagogischen Fachhochschulstudiums oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder mehrjährige Berufserfahrung in der sozialen Arbeit
  • Kenntnisse über die Jugendhilfe der DDR und Interesse an deren Aufarbeitung
  • Fähigkeiten der problemorientierten Gesprächsführung (Empathie, Abgrenzen, Selbstreflexion)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an berufsbegleitender Supervision
  • Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsstärke
  • Selbstständigkeit und Belastbarkeit
  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • EDV-Kenntnisse
  • PKW-Führerschein

Die auszuübenden Tätigkeiten lassen eine Bewertung bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L zu.

Für nähere Informationen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Domhardt

(Tel.: 0331 / 23 72 92 - 0) gern zur Verfügung.

Für Schwerbehinderte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 31. März 2017 (Datum des Poststempels) an:

Verwaltung des Landtages Brandenburg

Referat V 1, Herrn Tiggelkamp – persönlich –

Alter Markt 1,14467 Potsdam

letzte Änderung am 14.03.2017