Kontroverse Geschichte(n). Pädagogik an Lernorten zu SBZ und DDR

Fachtagung

Beginn: 06.12.2017 10.00 Uhr

Ende: 16:00 Uhr

Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund

In den Ministergärten 3, 10117 Berlin

Nach zwei Jahren intensiver Arbeit präsentiert das Projekt „Bildungsarbeit versus Kontroversität? Pädagogische Haltungen und methodische Ansätze an Erinnerungsorten zur Geschichte von SBZ und DDR“ seine Ergebnisse. Drei Partnerinstitutionen aus Brandenburg, Berlin und Thüringen haben methodische Ansätze zur Reflexion pädagogischer Haltungen und zum Umgang mit  heterogenen jugendlichen Gruppen an Lernorten zur Geschichte von SBZ und DDR entwickelt. Entstanden sind ein innovatives Fortbildungscurriculum mit einer Vielzahl neuartiger pädagogischer Übungen sowie eine Handreichung, die eine Auswahl dieser Übungen enthält. Die Fortbildungen werden ab 2018 angeboten.

Auf der Fachtagung sollen das Projekt sowie ausgewählte Methoden vorgestellt und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in einem Fachdiskurs reflektiert werden.

Anmeldung bitte bis 30. November 2017 an:

Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

z.Hd. Silvana Hilliger

Hegelallee 3, 14467 Potsdam

Telefon: 0331/ 23 72 92-22, Telefax: 0331/ 23 72 92-29

E-Mail: silvana.hilliger@lakd.brandenburg.de

Hinweis:

Kostenpflichtige Parkplätze in der Umgebung sind vorhanden.

letzte Änderung am 02.11.2017