"Die Russen kommen" in der Filmreihe Zeitschnitt

Filmreihe 2018: Kunst und Rebellion

Beginn: 06.09.2018 19.00 Uhr

Ende: 21:30 Uhr

DDR 1968, 106 Minuten, Spielfilm
R: Heiner Carow
D: Gert Krause-Melze, Viktor Perewalow, Dorothea Meißner

Ein kleines Dorf an der Ostsee als Brennpunkt der letzten Kriegstage im Frühjahr 1945. Der 15-jährige Günter glaubt noch immer an den „Endsieg“, beteiligt sich an der Jagd nach dem ungefähr gleichaltrigen russischen Zwangsarbeiter Igor. Doch der Tod des Jungen löst einen tiefen Schock bei Günter aus und leitet langsam auch sein Umdenken ein. Heiner Carow gelingt es auf packende Weise, anhand des dörflichen Mikrokosmos universelle menschliche Verhaltensweisen zwischen Opportunismus und Zivilcourage aufzuzeigen. Formal orientierte er sich an den „Neuen Wellen“ Ost- und Westeuropas. Das Thema war heikel, da die historischen Ereignisse noch nicht lange zurücklagen. Dass der Film verboten wurde, lag dann auch an seinem Titel – waren doch gerade sowjetische Panzer in Prag eingerollt.

Alte Reederei
Brandenburger Str. 38, 16798 Fürstenberg/Havel

Eintritt 3 Euro

 

letzte Änderung am 06.08.2018