"Till Eulenspiegel" in der Filmreihe Zeitschnitt

Filmreihe 2018: Kunst und Rebellion

Beginn: 26.09.2018 20.00 Uhr

Ende: 22:30 Uhr

DDR 1975, 102 Minuten, Spielfilm
R: Rainer Simon
D: Winfried Glatzeder, Cox Habbema, Franciszek Pieczka

Christa und Gerhard Wolf verlegten die ursprünglich im Mittelalter spielende Legende des Till Eulenspiegel in die Zeit der Bauernkriege. Der Narr stellt durch seine Possen die Obrigkeiten bloß und macht sich diese dadurch zu Feinden. Obwohl Regisseur Simon sich eines historischen Stoffes bediente, war allen Zuschauern klar, wer und was eigentlich gemeint waren. Der Film ist ein Zeugnis des „kleinen Tauwetters“ zwischen dem Machtantritt Honeckers Anfang der 1970er und der Biermann-Ausbürgerung im November 1976. Populär wurde das Werk auch wegen der erstklassigen Darsteller und nicht zuletzt wegen seiner teilweise derben Sprache und frivolen Szenen.

Kornspeicher Neumühle
Neumühle 3, 16827 Alt Ruppin


Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

letzte Änderung am 18.09.2018