Geschichte vor Ort – Praxisorientierte Fortbildung zur Begleitung von lokalen Jugendgeschichtsprojekten

Eine Einführungsveranstaltung und vier zweitägige Module an historischen Orten in Brandenburg September bis Dezember 2018

Mit der Fortbildungsreihe qualifizieren wir Multiplikator_innen, die eigenen Gruppen im Prozess der lokalen Jugendgeschichtsarbeit begleiten. Lernen am historischen Ort, methodisches Lernen und theoretischer Input werden miteinander verbunden. Die Teilnehmenden werden nach der Fortbildung auf grundlegende und vielfältige Kenntnisse und Kompetenzen in den Bereichen der historisch-politischen Bildung, der Jugend(sozial)arbeit, des forschenden Lernens sowie der Projektarbeit zurückgreifen können.

I. Einführungsveranstaltung
in Potsdam mit Besuch der Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße
[# SBZ # pädagogische Haltung # Wege zur partizipativen Aneignung von Geschichte # Geschichtsdeutung]

II. Partizipatives Erforschen und Erinnern
in Jamlitz mit Besuch der Dokumentationsstätte zum KZ-Außenlager „Lieberose“ und dem Sowjetischen Speziallager Jamlitz
[# NS und SBZ # Geschichtsbilder und Geschichtsbewusstsein # Gruppenphasen und Leitungsstile # Partizipation # Erinnerungsarbeit und Gemeinwesen # Kontroversen

III. Erkunden und Gestalten mit allen Sinnen 
in Ravensbrück mit Besuch der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
[# NS # außerschulische historisch-politische Bildung # Konflikte in Jugendgruppen # Quellenkritik # Kulturelle Bildung # Beutelsbacher Konsens # Internationales Gedenken]

IV. Geschichte in Beziehungen setzen
in Flecken Zechlin mit Besuch der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald
[# NS # Formen von Ausgrenzung, Unterdrückung und Verfolgung # Diversity und Inklusion # Opfergruppen # Konzept der lokalen Jugendgeschichtsarbeit  # Motivation in der Gruppe # Oral History]

V. Begegnungen ermöglichen – von der Zeit zeugen  
in Frankfurt (Oder) mit Besuch der Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“
[# DDR # historische Vergleiche # Archivarbeit # Menschenrechte # Zeitzeugeninterviews  # Präsentationsformen # Öffentlichkeitsarbeit # Reflexion]

Die Arbeitszeiten sind Freitag 10:30 Uhr bis 21:00 Uhr und Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://www.ljr-brandenburg.de/zeitwerk/geschichte-vor-ort-praxisorientierte-fortbildung-zur-begleitung-von-lokalen-jugendgeschichtsprojekten/

Eine Veranstaltung des Zeitwerk in Kooperation mit der LAKD. Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Zeitwerk
Beratungsstelle für lokale Geschichtsarbeit
beim Landesjugendring Brandenburg e.V.
Sandra Brenner
Breite Straße 7a, 14467 Potsdam
Telefon: 0331/ 620 75 39
Mail: sandra.brenner@ljr-brandenburg.de

Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung  der Folgen der kommunistischen Diktatur
Hana Hlásková
Hegelallee 3, 14467 Potsdam
Telefon: 0331 / 23 72 92 - 26
Mail: hana.hlaskova@lakd.brandenburg.de

Die Veranstaltung wird von der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Brandenburg gefördert.

 

letzte Änderung am 13.06.2018