Der "Prager Frühling", seine Niederschlagung 1968 und Reaktionen in Berlin und Brandenburg

Film: Liebe nach Fahrplan/Scharf beobachtete Züge (Regie: Jiří Menzel, ČSSR 1966

Beginn: 11.09.2018 18.00 Uhr

Ende: 21:00 Uhr

Potsdam Filmmuseum, Breite Str. 1A, 14467 Potsdam

Anschließend Zeitzeugengespräch mit Annette Simon, 1968 Kleinmachnow

Der politische Reformprozess in der damaligen CSSR begann nicht erst im Januar des Jahres. Vor allem in der Kultur wurde spätestens seit der Kafka-Konferenz des tscheschichslowakischen Schriftstellerverbandes 1963 in Liblice der Weg des "sozialistischen Realismus" verlassen. Gerade auch im Film wurden neue Wege gesucht. Der Film "Liebe nach Fahrplan/Scharf beobachtete Züge" von Jiri Menzel aus dem Jahr 1966 ist hierfür ein Beispiel.

In der DDR wurde der mit einem Oskar ausgezeichnete Film damals nicht gezeigt.

Annette Simon besuchte 1968 die EOS in Kleinmachnow. Sie und andere  sympatisierten im Sommer 1968 mit der Entwicklung in der CSSR. Als sie dies auf der Schulwandzeitung zum Ausdruck brachten, wurden sie hierfür disziplinarisch belangt.

Die Veranstaltung findet im Rahen der Reihe Potsdamer Gespräche 2018 "Umkämpfte Demokratie Europa im 20. Jahrhundert" statt.

letzte Änderung am 06.08.2018