Herzlich Willkommen

bei der Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD)

Zeitzeugenportal politisches Unrecht und Widerstand von 1945 bis 1989

13.04.2017 Ein Beitrag zum historischen Gedächtnis des Landes Brandenburg

Am 11. Januar 2017 wurde das Zeitzeugenportal mit Erfahrungsberichten über politisches Unrecht und Widerstand von 1945 bis 1989 freigeschaltet. Es ist im Internet erreichbar: www.zeitzeugen.brandenburg.de Es richtet sich an: interessierte Bürgerinnen und Bürger junge Menschen Pädagoginnen und Pädagogen journalistisch Tätige und wissenschaftlich Forschende Es bietet: ... mehr


Geschichte vor Ort – Praxisorientierte Fortbildung zur Begleitung von lokalen Jugendgeschichtsprojekten

13.06.2018 Eine Einführungsveranstaltung und vier zweitägige Module an historischen Orten in Brandenburg September bis Dezember 2018

Mit der Fortbildungsreihe qualifizieren wir Multiplikator_innen, die eigenen Gruppen im Prozess der lokalen Jugendgeschichtsarbeit begleiten. Lernen am historischen Ort, methodisches Lernen und theoretischer Input werden miteinander verbunden. Die Teilnehmenden werden nach der Fortbildung auf grundlegende und vielfältige Kenntnisse und Kompetenzen in den Bereichen der ... mehr


"Kontroverse Geschichte(n). Pädagogik an Lernorten zu SBZ und DDR

24.05.2018 Fortbildungsangebot für Mitarbeiter*innen von Gedenkstätten, Museen und Lernorten

Die Geschichte von SBZ und DDR sind Jahrzehnte nach der Friedlichen Revolution in vielfältiger Weise Teil historischer-politischer Bildungsarbeit, doch eine Diskussion der damit verbundenen Gedenkstättenpädagogik findet bislang nur wenig übergreifend statt. Die Professionalisierung der Gedenkstättenarbeit an den DDR-Erinnerungs- und Bildungsorten bedarf einer steten ... mehr


Präsentation des 4. Tätigkeitsberichts der brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten Dr. Maria Nooke

04.06.2018

Dr. Maria Nooke übergab den 4. Tätigkeitsbericht der brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten an die Landtagspräsidentin Britta Stark und stellte ihn den Medien vor Der Tätigkeitsbericht umfasst die Arbeit in den Jahren 2016/2017. Das Interesse an der Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur in Brandenburg ist weiterhin groß. Die Aufarbeitungsbeauftragte und ihr Team haben ... mehr


Pressemitteilung der Konferenz der Landesbeauftragten sowie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

13.06.2018 „Zwischen Schweigen und Sprechen“ bundesweiter Kongress zur innerfamiliären Kommunikation über politische Verfolgung in der DDR

Vom 8. bis 10. Juni 2018 fand der 22. Bundeskongress der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Folgen der kommunistischen Diktatur sowie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur mit den Opferverbänden und Aufarbeitungsinitiativen statt. Der diesjährige Bundeskongress stand ... mehr


Die Dienststelle der LAkD in der Hegelallee 3 ist am 21.06.2018 nur eingeschränkt erreichbar

21.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund einer ganztägigen Mitarbeiterklausur ist die Dienststelle der Aufarbeitungsbeauftragten in der Hegelallee 3 am Donnerstag, den 21.06.2018, in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr leider nicht erreichbar. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. mehr


Hinweise und Informationen zum Datenschutz bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 und 14 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) durch die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

25.05.2018

Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD) verwendet zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Pflichten und Aufgaben auch personenbezogene Daten, die Sie uns für unsere Adressdatenbank zur Verfügung gestellt haben. Um Sie über die Datenverarbeitung und Ihre Rechte aufzuklären und unseren Informationspflichten nachzukommen, ... mehr